Bauding

Bauding bezeichnet seit dem 10. Jahrhundert in West- und Süddeutschland das Gericht des Grundherrn über seine bäuerlichen Hintersassen.

Im Spätmittelalter gibt es das Baudingsrecht in Schwaben und Bayern, das die freie bäuerliche Bodenleihe bezeichnete.

  • literatur

Literatur